Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit

Die Angebote der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit wollen dazu beitragen die berufliche Eingliederung von jungen Menschen mit sozialen oder individuellen Benachteiligungen zu fördern. Hierbei steht die Förderung der persönlichen Kompetenzen und beruflicher Qualifikationen im Mittelpunkt. Jungen Menschen soll es ermöglicht werden, aktiv am gesellschaftlichen Leben und am Erwerbsleben teilzunehmen.

Zu den Angeboten der Arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit gehören u.a. Maßnahmen zur Berufsvorbereitung und der außerbetrieblichen Berufsausbildung, Jugendwerkstätten und Produktionsschulen. Die Finanzierung erfolgt in der Regel mit Mitteln aus den Sozialgesetzbüchern II, III und VIII.